Startseite

Hard Rock erhält Lizenz für London

Das Unternehmen Hard Rock besteht seit 1971 und eröffnete ursprünglich weltweit Cafés. Erst mit der Zeit begann der Konzern mit der Eröffnung von Casinos. Seit diesem Moment legte das Unternehmen einen steilen Erfolgskurs hin. Neu ist, dass sich Hard Rock International in London ansiedeln möchte. Hierfür hat das Unternehmen eine Lizenz erhalten, um das geschlossen Casino The Ritz Club Casino zu übernehmen. Dies ist jedoch nicht die einzige Nachricht, die derzeit über Hard Rock International veröffentlicht wird.

Teilansicht eines Hard Rock Cafes von außen.

Hard Rock International hat eine Lizenz für das geschlossene The Ritz Club Casino in London erhalten. (©vicariousalex/Pixabay)

Aktuelle Informationen rund um das The Ritz Club Casino

Letztes Jahr wurde das The Ritz Club Casino in London überraschenderweise geschlossen. Dieses Casino wurde im Jahr 1998 eröffnet und galt als eines der beliebtesten und luxuriösesten Casinos weltweit. Prominente wie Al Pacino und Johnny Depp durften in diesem Hotel als Gäste begrüßt werden. Umso überraschender kam am 19. März 2020 die öffentliche Nachricht, dass das Casino vorübergehend seinen Betrieb einstellt. Zu dieser waren die Casinos aufgrund der Corona Pandemie noch nicht geschlossen.

Am 9. Juni 2020 wurden die Mitglieder per Email darüber informiert, dass das Casino nicht mehr eröffnen wird. Diese Nachricht kam nicht nur überraschend, sie wurde mit Bestürzung wahrgenommen. Zwar war damals schon bekannt, dass das Hotel keine Gewinne mehr abwarf und die damaligen Besitzer David und Frederick Barclay acht Millionen Pfund investierten, um das Hotel und Casino noch zu retten. Bereits seit 2016 erwirtschaftete das Casino Resort keinen Gewinn mehr und der Verlust betrug am Ende 2018 8,9 Millionen GBP.

Der ausbleibende Gewinn war der offizielle Grund, weshalb The Ritz Club Casino bereits vor dem ersten Lockdown schloss und danach nicht wieder öffnete. Umso erfreuter ist die Glücksspielbranche, dass sich Hard Rock International um eine Lizenz bewarb und diese auch erhielt.

Hard Rock möchte The Ritz Club Casino wieder aufleben lassen

Bisher wurde nur veröffentlicht, dass der Konzern Hard Rock International eine Lizenz erhielt, um das geschlossene The Ritz Club Casino wieder zu eröffnen. Fest steht aber noch nicht, wo sich das Casino befinden wird und ob das bestehende Gebäude genutzt wird. Scheinbar lässt die Lizenz zu, dass ein anderer Standort verwendet wird. Wichtig ist nur, dass der Name The Ritz Club Casino weiterhin verwendet wird. Bislang wurde nicht bekannt, ob Hard Rock die im letzten Jahr entlassenen Mitarbeiter übernehmen wird.

London freut sich sehr über die Entscheidung, da das Unternehmen Hard Rock International im Jahr 1971 in London eröffnet wurde. Die Besitzer waren zwei Amerikaner. Bereits zehn Jahre später wurden zahlreiche Cafés eröffnet, die sich über die Städte Toronto, Los Angeles, Paris und Berlin erstreckten. Casinos werden erst seit 1995 betrieben, indem einer der Geschäftsgründer, Peter Morton, 80 Millionen Dollar ausgab, um das Las Vegas Strip zu eröffnen.

Erst im Jahr 2006 wurde das bis dahin entstandene Hotel und Casinoresort an die Morgans Hotel Group verkauft. In diesem Zusammenhang wurden auch die Markenrechte von Hard Rock verkauft. Dieser Deal ging für 770 Millionen US-Dollar über die Bühne.

Seit 2006 werden alle anderen Cafés, Casinos und Hotels bis auf wenige Ausnahmen vom Stamm der Seminole in Florida betrieben. Diese bezahlten hierfür 965 Millionen US-Dollar.

Hard Rock International möchte Online-Sortiment ausbauen

Die Neueröffnung des The Ritz Club Casinos ist jedoch nicht die einzige neue Information im Zusammenhang mit Hard Rock International. Hard Rock ging vor Erhalt der Lizenz ein Joint Venture mit den ehemaligen The Stars Group Führungskräften ein. An diesem Zusammenschluss ist auch der ehemalige Chef Rafi Ashkenazi beteiligt. Diese Fusion wurde angestrebt, um das bestehende Online Angebot von Hard Rock auszubauen. Bislang bietet dieses Unternehmen eine Blackjack-App und Online Slots an. Mit von der Partie sind Online Wetten.

Das neu entstandene Unternehmen wird unter dem Namen Hard Rock Digital geführt. Auch dieses Unternehmen möchte weiter expandieren und plant eine Zusammenarbeit mit Seminole Gaming, das einen Kundenstamm von mehr als 130 Millionen Spielern verfügt. Seltsam erscheint nur, dass es sich hierbei um Kunden der landbasierten Casinos handelt. Wie mit diesen Spielern das Online Glücksspiel ausgebaut werden soll, ist mehr als fraglich.

Online Ausbau weltweit geplant

Ein weiterer ehemaliger Mitarbeiter von TSG soll dabei helfen, den Online Sektor weltweit voranzutreiben: Marlon Goldstein, der ebenfalls im Vorstand von Tekkord Digital Acquisition Corporation sitzt. Sinn dieses Unternehmens liegt darin, mehrere digitale Glücksspielanbieter zu erwerben. Hiermit könnte der Grundstein für den Ausbau des Online Sektors gelegt werden.

Im Fokus steht nicht nur der weltweite Ausbau, sondern vorrangig der Stand in den USA. Die neuen Pläne beinhalten folgende Ziele: Marktanteil von 7 Milliarden im Sportwettenbereich und 14 Milliarden für den Online Casino Bereich. Um diese Ziele umzusetzen, möchte Hard Rock ein Omnichannel Angebot entstehen lassen. Um das zu erreichen, wurden bereits in der Vergangenheit Verträge mit Gaming Innovation Group und Scientific Games geschlossen. All dies sind positive Grundlagen, um den bisher erzielten Erfolg im Online Sektor weiter auszubauen.

Zu den besten Online Casinos

Der Beitrag wurde am 27.1.2021 in dem Magazin von cpaws-ov.org unter den Schlagwörtern , , , , , veröffentlicht.
News teilen: