Startseite

Motiv Trading bei der comdirect: Die passenden Wertpapiere identifizieren

Motiv Trading ist ein Weg, wie mit einem Sparplan regelmäßig in ein Produkt investiert werden kann, dass langfristig die Altersvorsorge stärkt. Wer Geld anlegen will, ist mit dem Motiv Trading definitiv gut aufgestellt und freut sich über verschiedene Branchen und Technologien, die durch die Comdirectbank vorgestellt werden und genutzt werden können.

Das Motiv Trading ist ein neuer Ansatz, der von der Comdirectbank genutzt wird, um das Trading allgemein besser verständlich zu machen und interessante Anlageklassen den Tradern näherbringen zu können. Die Trader entscheiden sich für ein Motiv inhaltlicher Natur und können dann auf bestimmte Produkte ihr Geld anlegen. Sparpläne können ab einer Summe in Höhe von 25 CAD ausgeführt werden und zwar auf einer monatlichen Basis. Das führt zu einem sehr guten Ergebnis im Trading Segment und dazu auf lange Sicht passende Investments wachsen zu lassen.

Die Auswahlmöglichkeiten im Motiv Trading sind sehr vielseitig. Technologie, Cyber Security und Tech Trends, Nachhaltigkeit sowie Gesundheit und Konsum. In diesen Branchen gibt es Fonds und auch ETFs in die Geld investiert werden kann. Sparpläne bietet die Bank definitiv an. Wer mindestens 25 CAD im Monat investieren möchte ist hier bestens aufgestellt und gilt als gut beraten. Die Basis für das Motiv Trading ist in den meisten Fällen auch der Sparplan der Bank.

In den einzelnen Motiven und Kategorien werden etwa 5 bis 10 verschiedene Produkte offeriert. Hierbei handelt es sich um Aktien, aber auch um ETFs und Fonds. Die einzelnen Produkte werden im typischen Design der Bank aufgelistet und können einfach eingesehen werden. Hier gibt es nicht nur konkrete Beschreibungen der Produkte, sondern auch Informationen zur Performance.

Die Entwicklung der Werte über einen Zeitraum von 5 Jahren wird dargestellt. Ebenso wird dargestellt, wie das Morning Star Rating ist und wie sich Chancen und Erträge sowie Risiko gegenübergestellt darstellen lassen. Die laufenden Kosten werden auch in Prozent pro Jahr gemessen an der Entwicklung der Werte dargestellt. In der Regel liegen die Kosten bei etwa 1 bis 2,5% pro Jahr. Es gibt jedoch auch z.B. Aktien die komplett kostenfrei im Depot gehalten werden können, ohne dass etwas damit passiert. In diesem Zeitraum profitieren die Trader dann von der Wertentwicklung und auch von der Dividende, die ihnen gezahlt wird. Diese wird kostenfrei im Depot der comdirect Bank gutgeschrieben.

Motiv Trading.

otiv Investing & Trading bei der Comdirectbank. (©️PIX1861/Pixabay)

Die Allianz Versicherung zählt bei der Bank (siehe Allianz Versicherung) definitiv zu den Anlagen, die gerne genannt werden. Bedingt durch ihren Status als Versicherung gilt sie als konservativ und seriös zugleich. Anlegerinnen und Anleger profitieren bei der Allianz nicht nur von attraktiven Kurssteigerungen und von einer soliden Firma, sondern auch von steigenden Gewinnbeteiligungen. Seit mehr als 10 Jahren steigert die Allianz Versicherung immer wieder die Dividende, so dass die Aktionäre sich über hohe Ausschüttungen und Renditen freuen dürfen.

Wer in die Fonds und ETFs investiert, kann auch Produkte auswählen, bei denen die Gewinne reinvestiert werden und Produkte, bei denen die Gewinne ausgezahlt werden. Letztendlich sind beide Optionen realisierbar und führen zu attraktiven Renditechancen, wenn das gesamte Produkt funktioniert. Der Plan ist es, natürlich ein ausgewogenes Portfolio zu haben, dass für mehrere Arten von Trading Aktivitäten in Frage kommt.

Fonds, Aktien und ETFs – Sparpläne der Comdirect Bank im Blick und Vergleich

Die Bank bietet den Investoren und Tradern verschiedenste Anlageformen zur Auswahl. Neben Aktien können Fonds und ETFs genutzt werden. Auf der Homepage der Bank werden alle Produkte inklusive der Chancen und auch der Risiken beschrieben und vorgestellt. Bei einem ETF handelt es sich um einen Exchange Traded Funds, der den DAX oder einen andren Index entsprechend im Verhältnis 1:1 nachbilden möchte. Der ETF entwickelt sich was die Rendite angeht in der Regel wie der Index und führt dazu, dass entsprechende Renditen erzielt werden können. Die Sicherheit wird dadurch gegeben, dass der ETF als Sondervermögen gilt und geschützt ist, wenn der Broker in die Insolvenz gerät.

Risiken entstehen bei einem ETF zum Beispiel durch Fremdwährungen oder durch generelle Schwankungen der Konjunktur. Sollte es zu einem Abschwung in der Wirtschaft kommen, dürften man dies als Inhaber eines ETFs definitiv auch merken. Eine breite Diversifikation innerhalb des ETFs kann die Risiken mitunter deutlich minimieren.

Fonds sind Produkte, die aus mehreren Einzelprodukten bestehen. Sie können sich auf Wertpapiere bzw. Aktien konzentrieren, aber auch auf Rohstoffe und Anleihen. Ein Fondsmanager verwaltet den Fond und passt die Zusammensetzung gegebenenfalls an. Das heißt im Klartext eine aktive Verwaltung des Fonds, die natürlich auch ihren Preis hat. Wechselwirkungen der Märkte, verschiedene Währungen, Kursschwankungen und übliche Marktrisiken sollten bei einem Fonds berücksichtigt werden, denn sie können Auswirkungen auf die Wertentwicklung und auf die Rendite haben. Es risikoreiche und risikoarme Fonds, je nachdem wie es sich der Kunde wünscht. Die Auswahl der Produkte ist sehr vielseitig und kann sich sehen lassen.

Mit einem risikoreichen Fond besteht die Option, nicht nur in verschiedene Produkte und Klassen zu investieren, sondern höhere Renditen zu erzielen, als es im DAX oder in einem Index der Fall sein würde. Das Risiko ist hier jedoch auch um einiges höher. Fonds können sich auf bestimmte Themen wie z.B. erneuerbare Energien oder Technologien sowie Sicherheit konzentrieren.

Das Investment in Einzelaktien ist meist eine sehr individuelle Entscheidung. Mit diesem Investment wird man Anteilseigner an einer Firma und kann direkt am Gewinn und auch am Verlust einer Firma partizipieren. Wer mehr Aktien kauft, hat natürlich mehr Aktien von einer Firma im Portfolio. Aktien zählen als Sondervermögen, sind also nicht bedroht, wenn der Broker finanzielle Probleme hat. Trader können aber Geld verlieren, wenn der Kurswert der Aktie bzw. der Firma deutlich sinkt, oder wenn zum Beispiel die Firma in die Insolvenz rutscht oder sich das Geschäftsmodell gar nicht mehr rechnet.

Die Gewinnchancen bei Aktien sind quasi nicht limitiert. Startups und junge Firmen können sich rasant entwickeln. Amazon, Apple und viele andere Tech Aktien sind in den vergangenen Jahren Beispiele für gute Entwicklungen gewesen. Risiken haben Investoren viele, wenn sie sich auf Aktien fokussieren. Gewinne können sinken und Ausschüttungen sind eine freiwillige Leistung der Firma.

Aktien gelten bei vielen Tradern als interessante Anlageform (Handelsblatt Aktienberichte) und werden gerne gekauft. Sie lassen sich einfach über einen Broker wie die Comdirectbank ins Depot legen und dann problemlos handeln. Langfristig orientiert können mit den richtigen Aktien natürlich entsprechende Gewinne erzielt werden. Kurssteigerungen und Ausschüttungen in Form von Dividenden sind für die Aktionäre die wichtigsten Erfolge und Kriterien.

Diversifikation im Depot: Aktien, Fonds und ETFs breit streuen

Diversifikation ist das Zauberwort bei vielen Anlagen und Investments. Ein Investment kommt selten allein und aus diesem Grund entscheiden sich Trader meist in die verschiedensten Produkte zu investieren. ETFs stellen hierbei eine besonders konservative Form des Investments dar, dass bei der Comdirectbank im großen Stil beworben wird. Wer auf komplette Indizes anlegt, muss schon viel Pech haben um komplett das Geld zu verlieren. Dazu müssen praktisch alle Kurse im DAX in die Pleite gebracht werden. Grundsätzlich lohnt sich das Investment in Indizes natürlich gerade in Krisenzeiten. Wer hier günstig kauft, kann anschließend von einer starken Wertentwicklung profitieren.

Konservativ ausgerichtete Anleger würden ETFs als große Basis und Stütze im Depot sehen. Fonds und Einzelwerte werden oftmals als sinnvolle Ergänzung und Beimischung verwendet, um entsprechend Kurssteigerungen zu sehen und hohe Erträge bei höherem Risiko zu identifizieren. Grundsätzlich nutzen viele Trader Fonds, um ihr Geld auf verschiedene Firmen in einer Branche zu verteilen. Das Risiko wird somit gleich mit verteilt und trägt zur einer attraktiven Renditemischung bei. Die Verteilung des Risikos ist bei den Tradern sehr gefragt und führt zu einer extrem breiten Aufstellung. Wer ordentlich diversifiziert ist, kommt an der Börse einfach besser zurecht.

Wer voll und ganz auf eine Firma setzen will, kauft über das Depot bei der Comdirectbank beim Motiv Trading einzelne Aktien. Diese stehen für eine Firma, für eine Firmenpolitik und für Produkte oder Dienstleistungen und Services. Wer vom Konzept einer Firma definitiv überzeugt ist, kommt mit dieser Strategie genau dorthin wo er möchte. Gleichzeitig kann man gezielt in Länder und Märkte sowie Firmen mit dieser Strategie investieren, trägt jedoch ein gewisses Risiko. Natürlich bedarf das direkte Investment in Aktien mehr Vorbereitungen und mehr Eigeninitiative, wenn es um den Aufbau von Wissen geht. Wissen ist Macht, das gilt an der Börse wie auch an vielen anderen Orten und im Leben.

Sicherheit und Service qualifizieren die Comdirect Bank als Broker deutlich!

Der Broker Comdirectbank qualifiziert sich durch einen besonders guten Service und durch besonders vielseitige Servicevarianten. Neben der kostenfreien Hotline gibt es einen Rückruf Service, der auch kostenfrei genutzt werden kann. Dieser Service bietet sich an, wenn Fragen zu den Produkten oder zu den Leistungen sind. Bei der Comdirectbank lässt sich eine Menge online regeln – zum Teil auch per Chat oder über das eigene Serviceformular, dass im Depot zur Verfügung steht. Je nach Kundenaufkommen kann die Antwort 1 bis 2 Werktage dauern.

Grundsätzlich ist der Service der Bank deutlich umfangreicher und gleichzeitig internationaler denn es bei den anderen Brokern üblich ist. Wer mit der Comdirectbank arbeiten will, kann sehr schnell ein Konto eröffnen und mit der kostenfreien Depotführung arbeiten. Sollte das Girokonto komplett parallel zum Depot geführt werden, könnte dies natürlich ein weiterer schritt sein, um in die richtige Richtung zu gehen und ohne großen Gebühren Aktien, ETFs und auch Fonds handeln und halten zu können.

Trader, die komplett neu bei der Bank sind freuen sich über ein attraktives Depot und über beste Konditionen. Die Konditionen können sich sehr stark voneinander unterscheiden, je nachdem welcher Broker verwendet wird. Broker, die als Neobroker aktiv sind, haben meist sehr niedrige Handelsgebühren. Häufig ist jedoch der Spread etwas höher, was natürlich nicht im Sinne jedes Kunden ist. Ebenfalls gibt es den Handel bei vielen Brokern lediglich über einen Handelsplatz, was natürlich auch nicht gerade zu empfehlen ist.

Neue Kunden erhalten 50% Rabatt auf den Handel, bzw. auf die Handelsplatzgebühren. Zu erwähnen sind auch Aktionen wie zum Beispiel ein Depotübertrag, der schonmal durch die Comdirectbank belohnt wird – zum Beispiel in Form eines Bonusguthabens, dass gutgeschrieben wird. Die Aktionen der comdirect Bank werden regelmäßig über die Homepage der Bank beworben. Hier können sich Kunden als auch Interessenten schnell und unkompliziert über die aktuellen Angebote informieren und sie auch gleich digital zeichnen.

Der Beitrag wurde am 4.1.2022 in dem Magazin von cpaws-ov.org unter den Schlagwörtern , , , veröffentlicht.
News teilen: