Startseite

Responsible Gaming Zertifizierung geht an Melco

Glücksspielfans haben viele Möglichkeiten, ein legales Casino zu finden, das eine hohe Sicherheit beim Spielen bietet. Ein Beweis, dass ein Casino sicher ist, liegt in der Lizenz. Besitzt ein Casino keine Lizenz, könnte es sich um einen unsicheren Glücksspielanbieter handeln. Eine weitere Möglichkeit liegt darin, die erhaltenen Auszeichnungen zu betrachten. Die Responsible Gaming Zertifizierung ist ein gutes Beispiel.

Macau.

Die beliebte und wertvolle Zertifizierung Responsible Gaming ging an den Glücksspielkonzern Melco, der auch auf Macau mehrere Casinos und Spielhallen betreibt. (©doviliux/Pixabay)

Das steht hinter der Responsible Gaming Zertifizierung

Jeder Glücksspielanbieter hofft darauf, die Responsible Gaming Zertifizierung zu erhalten. Dieses Zertifikat wird von der Responsible Gambling Council herausgegeben, die in Kanada sitzen. Hierbei handelt es sich um eine gemeinnützige Organisation, die vor mehr als 35 Jahren ins Leben gerufen wurde. Diese Organisation setzt sich dafür ein, dass jedes Glücksspiel sicher abläuft. Der Fokus liegt hierbei besonders auf einem problematischen Spielen und bei der Glücksspielprävention.

Daraus leitet sich ein Aufgabengebiet ab: Die Organisation entwickelt Glücksspielstandards, die ein sicheres Spielen gewähren. Zugleich fördern sie die Suchtprävention, indem sie dafür sorgen, dass Spieler einen einfachen Zugang zu Hilfsorganisationen erhalten. Zudem ist diese Responsible Gambling Council der Meinung, dass auch die Glücksspielanbieter von der Sicherheit für die Spieler profitieren. Wer die entwickelten Standards einhält, kann sich über einen guten Ruf unter den Glücksspielfans freuen.

So kam es auch, dass die Organisation nicht nur für Kanada, sondern für alle Anbieter der gesamten Welt ein Zertifikat kreierten. Wer dieses erhält, kann mit der Einhaltung der wichtigsten Sicherheitsstandards werben. Solch eine Auszeichnung zieht definitiv Spieler an.

Melco erhält Zertifikat

Melco erhielt als einziger Glücksspielkonzern die Auszeichnung von Responsible Gambling Council. Für Melco ist es sehr erfreulich, dass sich die Zertifizierung auf mehrere Casinos bezieht: Cyprus Casinos, das an vier Standorten betrieben wird und das Resort City of Dream Mediterranean wurden unter anderem mit der Auszeichnung geehrt. Es gibt jedoch weitere Casinos, für die Melco die Zertifizierung erhielt: Casinos auf Macau und Philippinen.

In diesem Zusammenhang ergibt sich eine weitere Besonderheit: Melco ist der einzige Glücksspielanbieter, der die Auszeichnung für alle betriebenen Casinos erhielt. Das Zertifikat wird im Übrigen von einem Gremium ausgestellt, das aus Glücksspiel-Spezialisten besteht. Alle im Gremium sitzenden Personen überprüfen mehrere Faktoren, die im direkten Zusammenhang mit der Spielersicherheit stehen. Zusätzlich wird überprüft, wie die Kommunikation zwischen dem Glücksspielanbieter und den Kunden abläuft.

Die ausgestellte Zertifizierung gilt drei Jahre und wird als das renommierteste Akkreditierungsprogramm der Welt angesehen. Das verdeutlicht, weshalb jeder Glücksspielanbieter Wert auf diese Auszeichnung legt und den Erhalt veröffentlicht.

Melco Spitzenreiter bezüglich Suchtprävention

Abgesehen vom Erhalt der Zertifizierung wurde von der Organisation wesentlich mehr festgestellt: Melco erhielt die höchste Punktzahl in den Bereichen Unternehmenspolitik, Unternehmensstrategie und Unternehmenskultur. Auch hierbei konnte Melco beweisen, dass ihm die Sicherheit der Spieler sehr am Herzen liegt und das Unternehmen der Suchtprävention eine besondere Bedeutung beimisst. All dies ist umso erfreulicher, da Melco in sehr vielen Ländern ein Casino oder ein Resort betreibt. Besonders erfreut war Melco, dass die ausgestellte Zertifizierung auch für Zypern gilt.

Den Wert der hohen Spielersicherheit bestätigte auch der aktuell beschäftigte CEO Lawrence Ho. Er wies öffentlich darauf hin, dass Melco alles unternehmen würde, um seinen Kunden ein sicheres und faires Spielerlebnis zu bieten. Während der Überprüfung durch das Gremium wurde festgestellt, dass Melco nicht nur die gesetzlichen Vorschriften einhält, sondern sogar übertrifft. Die Tatsache, dass Melco der erste Glücksspielanbieter auf Macau ist, der die Zertifizierung erhielt, bestätigt die Ergebnisse des Gremiums.

Zugleich ist Melco der erste Anbieter in Europa, der die Responsible Gambing Zertifizierung erhielt. Interessant ist zudem, dass das Zertifikat auch für das noch in der Entwicklung stehende Resort vergeben wurde.

Ho seit 2001 Geschäftsführer von Melco

Melco geriet in den letzten Monaten in negative Schlagzeilen, als die Geldwäsche Vorfälle bei Crown Casinos bekannt wurde. Der ehemalige CEO von Crown unterhielt mit Ho eine Geschäftsziehung. Allerdings handelt es sich hierbei nicht um Ho Lawrence, der bei Melco Geschäftsführer ist. Stattdessen wurden die Geschäfte mit Ho Lawrences Vater getätigt. Das Problem lag jedoch darin, dass Crown Casinos per Lizenzbedingungen untersagt wurde, eine Beziehung zur Familie Ho zu unterhalten.

Umso erfreulicher ist es für Melco, dass der Konzern dank der neuen Zertifizierung beweisen kann, dass es keinen Zusammenhang mit den kriminellen Machenschaften von Ho´s Vater gibt. Es stellt eine sehr hohe Leistung dar, für jedes Casino eine Zertifizierung zu erhalten. Immerhin betreibt Melco eine große Anzahl diverser Glücksspielstätten. Zu diesen zählen nicht nur reguläre Casinos und Casino-Resorts. Melco betreibt auch Spielstätten, in denen nur Spielautomaten vorhanden sind.

Stolz ist Melco auch auf sein Casino auf Zypern, das als erstes eine Lizenz erhielt. Das in der Entwicklung stehende Casino-Resort City of Dreams Mediterranean soll zudem zum größten und führenden Reiseziel in Europa werden. Damit hat sich Melco ein sehr hohes Ziel gesteckt. Mithilfe der neuen Zertifizierung könnte der Plan in der Tat aufgehen.

Zu den besten Online Casinos

Der Beitrag wurde am 31.12.2021 in dem Magazin von cpaws-ov.org unter den Schlagwörtern , , , , , , , , veröffentlicht.
News teilen: