Startseite

Über 15 Jahre Social Trading bei eToro möglich!

Der Broker eToro zählt weltweit mehr als 10 Millionen Nutzerinnen und Nutzer. Das Unternehmen gilt als führender Broker im Segment Social Trading und ist weltweit gut aufgestellt. Anzumerken ist, dass eToro in jedem Fall stark gewachsen ist und neben CFD und Forex Produkten auch im Bereich Kryptowährungen stark gewachsen ist.

Im Jahr 2020 ist der Handel mit Wertpapieren nach wie vor sehr attraktiv und aus Sicht vieler Investoren mehr als interessant. Zwar hat die Corona Krise weltweit dazu geführt, dass es mitunter zu hohen Verlusten gekommen ist, jedoch ist anzumerken, dass viele Investoren gerade jetzt mit dem Traden beginnen und sich für entsprechend interessante Wertpapiere entscheiden. Der Broker eToro bietet die Möglichkeit, Wertpapiere zu kaufen und zu verkaufen. Neben klassischen Aktien können die Trader hier auch Forex Produkte sowie CFD Produkte kaufen und verkaufen. Die Auswahl der Wertpapiere ist in den vergangenen Jahren deutlich gewachsen. Auch Kryptowährungen können inzwischen gehandelt werden. Zu den besonderen Vorteilen des Brokers zählt, dass der so genannte provisionsfreie Handel möglich ist. Das bedeutet, dass man bei eToro die Möglichkeit hat, besonders günstig Wertpapiere zu kaufen und auch zu verkaufen. Im Vergleich zu anderen Brokern sind die Gebühren hier mehr als niedrig, was natürlich interessant ist, wenn man gerade neu an der Börse anfängt und mehrere Papiere kaufen möchte. Generell ist eToro als Social Broker sehr wichtig und bietet langfristig die Möglichkeit, ein starkes Wachstum zu generieren.

Trading Analyse.

eToro bietet über 15 Jahre Know How im Segment Social Trading an. (©PIX1861/Pixabay)

Der Broker eToro bietet durch den provisionsfreien Handel die Möglichkeit an, besonders einfach ein Depot aufzubauen und vom Handel mit Aktien zu profitieren. Grundsätzlich sind es vor allem Anfänger, die sich dafür interessieren und die bei eToro ihre ersten Erfahrungen sammeln können. Tutorials sowie Hilfestellungen und die großartigen Informationen, die bei eToro angeboten werden tragen dazu bei, dass das Social Trading weltweit an Bedeutung gewinnt. Wer sich die Aktienmärkte weltweit anschaut wird feststellen, dass Broker wie eToro generell gut aufgestellt sind und mitunter sehr hohe Renditen anbieten. Fakt ist, dass mit Hebeln und anderen Produkten gearbeitet werden kann und somit die Rendite, aber auch das Risiko deutlich gesteigert werden können. Wer sich für eToro interessiert wird feststellen, dass der Broker natürlich jede Menge an Wertpapieren weltweit anbietet. Das bedeutet, dass z.B. Aktien aus dem Leitindex DAX sehr einfach gekauft und verkauft werden können. Hinzu kommt aber auch, dass zum Beispiel Aktien aus Großbritannien sowie aus den USA sehr gut gehandelt werden können. Gerade bei Fans von Dividendenzahlungen sind Aktien aus dem United Kingdom sowie aus den USA mehr als beliebt. Wer sich auf den Handelsplätzen weltweit umschaut wird feststellen, dass es jede Menge unterschiedlicher Industrien gibt, die durch Corona zum Teil massiv unter Druck geraten sind.

Im Segment Öl und Gasindustrie sind es viele Unternehmen, die weltweit von den niedrigen Preisen und von der niedrigen Nachfrage betroffen sind. Konkret bedeutet dies, dass zum Beispiel die Aktien der Unternehmen Exxon Mobile und Chevron aus den USA stark im Wert gesunken sind. Gleiches gilt auch für die Unternehmen British Petrol und Royal Dutch Shell aus Großbritannien, welche nur noch gut die Hälfte ihres ursprünglichen Wertes haben. Beide Unternehmen haben bereits die Dividende sehr stark gekürzt. Bei British Petrol wurde die Dividende halbiert, bei Royal Dutch Shell wurde sie sogar um 2/3 gesenkt und liegt damit auf einem deutlich niedrigeren Niveau, als es heute der Fall ist. Wer sich für die Dividende interessiert, sollte bei den Öl- und Gas Konzernen darauf achten, wie diese generell aufgestellt sind und welche Chancen und Risiken hier entstehen können. Gerade das Verlustrisiko wird bei manchen Investoren sehr schnell unterschätzt. Das bedeutet, dass es hier durchaus möglich ist, dass auch in der Zukunft keine Gewinne geschrieben werden, da die Ölpreise nach wie vor im Keller sind. Somit ist es denkbar, dass die Branche noch lange mit den Corona Folgen zu kämpfen hat.

Im Bereich Reise und Tourismus sowie generell in vielen anderen Branchen sind die Folgen der Corona Industrie ebenfalls zu spüren. Das bedeutet, dass die Kurse einiger Aktien aus der Luftfahrt stark abgerutscht sind. Das Unternehmen Rolls Royce produziert zum Beispiel Triebwerke und wartet diese. Der Kurs der Aktie ist deutlich gesunken und das Unternehmen hat derzeit große finanzielle Probleme. Ob und wann der Kurs wieder auf die Beine kommt, sollte auch maßgeblich davon abhängig sein, wie sich die Corona Krise weiterentwickeln wird. Generell sind es in Großbritannien auch viele Aktien von Banken, die massiv unter Druck stehen. Die Unternehmen Lloyds, HSBC und natürlich auch Standard Charter notieren derzeit deutlich niedriger, als es noch vor ein paar Jahren der Fall gewesen ist. Hinzu kommt, dass die Banken in Großbritannien in diesem Jahr keine Dividenden auszahlen werden. Das zeigt, dass die Corona Krise auch den Finanzsektor sehr stark unter Druck setzt. Anzumerken ist, dass HSBC zum Beispiel zum ersten Mal seit vielen Jahren keine Dividende zahlt und das Unternehmen gleichzeitig auf dem niedrigen Kaufpreis seit 1995 notiert. Ob dies eine historische Chance ist, muss jeder Trader für sich selbst entscheiden. Wie sich die Börse und vor allem die Finanzwelt in den kommenden Jahren weiterentwickelt, bleibt derzeit vollkommen abzuwarten.

Welche Vorteile bietet der Broker eToro?

Der Broker eToro bietet jede Menge an Vorteilen. Hierzu zählt unter anderem das so genannte Social Trading. Das bedeutet, dass die Trader die Möglichkeit haben, mit anderen Tradern zu kommunizieren und in Kontakt zu treten. Fakt ist, dass man bei eToro in jedem Fall sehr schnell und sehr leicht auch komplette Strategien von anderen Tradern einsehen kann. Somit ist es sehr leicht möglich, eine Strategie zu übernehmen, bzw. zu kopieren. Langfristig gesehen kann man somit in jedem Fall davon profitieren, wenn andere Trader erfolgreich sind. Es kann jedoch auch dazu kommen, dass ein anderer Trader sich für eine schlechte Strategie entscheidet. Das bedeutet konkret, dass man einen Verlust erleidet und natürlich auch eine schlechte Strategie verfolgen kann. Langfristig gesehen ist es möglich, dass man bei eToro durch de Kommunikation und durch den Austausch deutlich mehr lernen kann, als es bei den meisten Brokern der Fall ist. Hinzu kommt, dass der Broker eToro eine Regulierung anbietet. Die Regulierung durch die CySEC findet statt, weil der Broker eToro seinen Sitz auf Zypern hat und hier sehr gut aufgestellt ist. Zypern befindet sich innerhalb der europäischen Union und ist aus diesem Grund bei vielen Brokern sehr beliebt. Hinzu kommt, dass die Behörden vor Ort eine große Menge an Erfahrungen in der Regulierung von Brokern haben.

Was kann ich bei eToro alles handeln?

Bevor ein Depot bei einem Broker wie eToro eröffnet wird ist es wichtig, dass über den Handel diskutiert wird. Das bedeutet, dass die Trader in jedem Fall unter die Lupe nehmen sollten, was alles gehandelt werden kann und wie der Handel funktioniert. Bei eToro ist es vor allem das CFD Trading sowie das Forex Trading, was aus der Sicht vieler Trader im Vordergrund steht. Hinzu kommt, dass es natürlich viele Basiswerte gibt, die für den Handel in Frage kommen. Fakt ist, dass Währungspaare sowie als auch Aktien und Indizes sowie Rohstoffe in Frage kommen und gekauft und verkauft werden können. Der komplette Handel kann auch per Software gestartet werden. Das bedeutet, dass man die Software eToro Open Book für den Handel nutzen kann. Hinzu kommt, dass natürlich auch Software Lösungen wie der Webtrader oder die Mobile App von eToro genutzt werden können, um im Handel aktiv zu werden.

Warum ist eToro so schnell gewachsen?

Der Broker eToro ist vor allem wegen des Social Tradings in den vergangenen Jahren so stark gewachsen. Zahlreiche Trader begeistern sich dafür, dass sie Aktien im Social Trading kaufen und verkaufen können und der Strategie anderer Trader folgen können. Wer sich für eToro entscheidet wird feststellen, dass dieser Broker hier deutlich mehr Anlageoptionen und Handelsoptionen bietet, als es bei anderen Brokern der Fall ist. Die Möglichkeit, bei eToro aktiv zu werden, sind sehr vielseitig. Fakt ist, dass eToro langfristig gesehen in jedem Fall weiterwachsen wird und im Segment Social Trading weltweit eine führende Rolle einnehmen wird, bzw. diese auch weiter verteidigen wird. Gerade Trader, die neu an der Börse sind und sich erst orientieren möchten, müssen in diesem Umfeld aktiv werden und darauf achten, was zum Beispiel bei anderen Tradern gerade gefragt ist. In den kommenden Jahren dürfte das Interesse an Wertpapieren weltweit weiter steigen und zu hohen Renditen führen.

Der Beitrag wurde am 1.10.2020 in dem Magazin von cpaws-ov.org unter den Schlagwörtern , , veröffentlicht.
News teilen: