Startseite

Virgin Galactic erfreut Gewinner mit Flug ins Weltall

Inzwischen gibt es derart viele Lotterien, dass manch einer den Überblick verliert. Zusätzlich zu den staatlichen Lotterien, die wöchentlich oder gar täglich stattfinden, führen Privatunternehmen immer wieder eigene Lotterien durch. Manchmal handelt es sich sogar um Wohltätigkeitslotterien, deren Gewinne an Bedürftige ausgezahlt werden. Solch eine Lotterie veranstaltete Virgin Galactic. Der Hauptpreis: Ein Flug ins Weltall.

Eine Raumkapsel mit geöffneter Tür.

Über eine Wohltätigkeitslotterie des Unternehmen Virgin Galactic gewann eine 44-Jährige aus Antigua zwei Flüge in das Weltall. (©️Counselling/Pixabay)

Ticketwert liegt bei 450.000 US-Dollar

Viele Kinder träumen davon, später Astronaut zu werden. Doch den meisten bleibt dieser Wunsch verwehrt. Anders bei Richard Branson. Dieser Milliardär und Inhaber des Unternehmens Virgin Galactic erfüllte sich seinen eigenen Kindheitstraum: Im Juli flog er über seine eigene Firma ins Weltall. Hierbei wurde auf ein Trägerflugzeug eine Raumkapsel gesetzt, die anschließend 80 Kilometer in die Höhe flog.

Hier handelt es sich bereits um die Grenze zum Orbit. An dieser Position verbleibt die Raumkapsel für wenige Minuten, sodass die Passagiere einen unglaublichen Blick in das Weltall und auf die Erde erhalten. Zugleich handelt es sich um Minuten, in denen die Fluggäste schwerelos sind. Von solch einen Flug träumen sehr viele Personen. Das veranlasste Richard Branson dazu, einen Weltraumtourismus ins Leben zu rufen. Das Problem hierbei: Ein Flugticket kostet 450.000 US-Dollar.

Nachdem die meisten diese Summe nicht besitzen, führte Branson vor einigen Monaten eine Wohltätigkeitslotterie durch. Die Erlöse der Lotterie gingen nicht an Virgin Galactic, sondern an die NGO Space for Humanity. Trotzdem wurde als Hauptpreis ein Flug ins Weltall verlost, und zwar für den Gewinner und eine Begleitperson.

Glückliche Gewinnerin des Flugtickets

Eine Mutter aus Antigua nahm während eines Virgin-Atlantic Flugs an der Lotterie teil. Sie hat öffentlich nicht erwähnt, welche Summe sie gespendet hat. Umso überraschter war sie, als der Inhaber von Virgin Galactic vor ihrer Tür stand und ihr zwei Tickets überreichte. Die glückliche Lottospielerin überlegte nicht lange, wem sie das zweite Ticket schenkt: Ihre Tochter darf sie auf den Flug begleiten. Sie träumt schon lange davon, einmal bei der NASA zu arbeiten. Der Flug ins Weltall kann als Einstieg gesehen werden. Zumindest wird sich dieses Erlebnis sehr gut in der Bewerbung machen.

Wann genau der Flug vom Spaceport in der Wüste New Mexikos startet, wurde der Lottospielerin noch nicht gesagt. Dafür gibt es einen guten Grund. Es müssen noch 200 Tickets für den Flug verkauft werden, damit das erste Touristenraumschiff starten kann. Deshalb müssen Mutter und Tochter noch auf ihren Flug warten. Wie lange die Wartezeit dauert, konnte Richard Branson nicht abschätzen. Bis dahin erfreuen sich beide an den Flugtickets und einem symbolischen Raumanzug.

Ferner ist nicht bekannt, ob die 44-Jährige Gewinnerin und ihre Tochter für diesen Flug trainieren müssen. Immerhin steigt das Flugzeug auf eine Höhe von 14 Kilometern. Dort wird die Raumkapsel abgesetzt und schnellt auf eine Höhe von 80 Kilometern. Diese Beschleunigung ist nicht ohne und beträgt 3700 Kilometer pro Stunde. Aber auch die minutenlange Schwerelosigkeit wird zumindest von allen Astronauten zuvor geübt.

Lotterien sind immer sehr beliebt

Jeder wird bestätigen, dass es sich bei der vorliegenden Lotterie tatsächlich um eine mehr als ungewöhnliche Lotterie handelt. Kaum jemand kann sich den eigenen Traum erfüllen, in den Weltraum zu fliegen. Zwar sind sich nicht alle Experten einig, dass der Weltraum bereits bei 80 Kilometern beginnt. Trotzdem haben sich bereits 800 Personen für ein Ticket entschieden.

Viele Lotterien versuchen, mit einem ungewöhnlich hohen Preis zu begeistern. So gibt es nicht nur beim staatlichen Lotto 6 aus 49 die Chance, Millionen zu gewinnen. Es gibt viele weitere Lotterien, die oft Millionen als Hauptpreise ausspielen. Die Frage lautet jedoch immer, ob es tatsächlich nur einen Gewinner gibt oder ob der Hauptpreis auf mehrere aufgeteilt wird. Letzteres sorgt dafür, dass sich der Gewinn schmälert. Bei der Lotterie der Virgin Galactic ist dies nicht der Fall. Aber auch eine Spielerin aus Baden-Württemberg erzielte einen Lottogewinn von 42,6 Millionen Euro. Über diese Summe freute sie sich im letzten Jahr.

Spielautomaten können ebenfalls Millionen ausspielen

Abgesehen von Lotterien ist es auch bei einem Echtgeld Spielautomaten möglich, Millionen zu gewinnen. Zugegebenermaßen passiert dies äußerst selten. Trotzdem ist es nicht unmöglich. So hat ein Spieler Anfang 2020 im Casino in Seefeld 1,37 Millionen Euro erspielt. Hierfür setzte er ungefähr 10.000 Euro. So erfreulich dieser Gewinn auch sein mag, so sehr zeigt er aber auch, dass für solch einen Gewinn ein hoher Einsatz erforderlich ist. Es ist nicht davon auszugehen, dass die Gewinnerin des Weltall Fluges ebenso viel ausgegeben hat.

Dass ein Gewinn noch höher ausfallen kann, bestätigt ein Gewinn, der vom gleichen Spieler wie in Österreich erspielt wurde: Er hat in den USA einen Gewinn von 5,5 Millionen Dollar erspielt. Interessanterweise handelt es sich um einen Besitzer eines Hotels inklusive eigenem Casino. Nachdem jedoch alle Spielautomaten zufallsbasiert arbeiten, kann es damit nicht zusammenhängen.

Zu den besten Online Casinos

Der Beitrag wurde am 3.12.2021 in dem Magazin von cpaws-ov.org unter den Schlagwörtern , , , , , veröffentlicht.
News teilen: