Startseite

Glücksspiele

Fünf-Stufen-Plan von Flutter veröffentlicht

In der Hosentasche einer Jeans stecken drei Asse.

In der Regel sorgen sich die Regierungen um die Sicherheit der Glücksspielfans und erarbeiten aus diesem Grund ein sicheres Glücksspielgesetz. In regelmäßigen Abständen werden die Gesetze überarbeitet, um auf neue Situationen einzugehen und die Sicherheit der Spieler zu erhöhen. Es gibt jedoch auch Glücksspielkonzerne, die eigene Schutzmaßnahmen erarbeiten. Bestes Beispiel ist Flutter Entertainment, das seinen… (weiterlesen)

Belgien plant Änderungen des Glücksspielgesetzes

Zwei rote und beleuchtete Würfel schweben in der Luft.

Ende 2020 erreichte die Nachrichtenwelle über zugelassene Online Casinos in Deutschland und deren zukünftige Regulation den Höhepunkt. Wo man nur hingeschaut hat kamen neue Erkenntnisse, Vorschläge und Schlagzeilen zum Vorschein. Inzwischen werden fast täglich Nachrichten veröffentlicht, dass ein weiteres Land Änderungen des bestehenden Glücksspielgesetzes plant. Im Moment liegt in Belgien ein Vorschlag vor, der das… (weiterlesen)

Großbritannien: Suchtgefährdete Spieler sollen mit Gamstop geschützt werden

Eine mit Handschellen gefesselte Person bedient eine Computertastatur.

Die Spielersicherheit steht in jedem Land an erster Stelle. Deshalb gibt es viele Ideen, wie suchtgefährdete Spieler geschützt werden können. In Großbritannien wurde nun eine weitere Idee entwickelt, die vor Spielsucht schützen soll. Entwickelt wurde diese Idee gemeinsam vom britischen Glücksspielverband und Gamstop. Der britische Glücksspielverband BGC arbeitet mit Gamstop zusammen, um an Spielsucht gefährdete… (weiterlesen)

Griechenland: Spieler können Angebote von Flutter nutzen

Auf einem Laptop liegt eine kleine Lupe, unter dem Laptop liegen Geldscheine und Geldmünzen.

Glücksspielkonzerne befinden sich generell auf Expansionskurs. Einigen gelingt das geplante Vorhaben, während andere ihre Ziele nicht erreichen. Auf Flutter Entertainment trifft letzteres nicht zu, denn nun wurde bekannt, dass in Griechenland mehrere Portale von Flutter Entertainment online gehen. Hierzu zählt unter anderem das bekannte Portal PokerStars. Flutter Entertainment darf in Griechenland sowohl Online Casinos als… (weiterlesen)

Wynn bald in den arabischen Emiraten vertreten

Wynn Resort in Las Vegas.

Noch ist es zwar nur ein Plan, der sich aber bestimmt bald in die Tat umsetzen lässt: Der berühmte Glücksspielkonzern Wynn möchte in den arabischen Emiraten ein Luxus-Resort eröffnen. Beim Standort hat sich Wynn für einen sehr außergewöhnlichen Ort entschieden: Das Resort soll auf der künstlich erzeugten Insel Al Marjan entstehen. Wynn plant ein Luxusresort… (weiterlesen)

Niedersachsen erhöht Zutrittsalter für Spielhallen

Acht Spielgeräte stehen nebeneinander in einer Spielhalle.

Bei sicheren und seriösen Online Casinos gilt generell die Regel, dass nur Erwachsene Spieler angenommen werden, die mindestens 18 Jahre alt sind. Das dient der Sicherheit, dass sich keine Minderjährigen anmelden. In der Regel galt das magische Alter von 18 Jahren auch beim Zutritt in Casinos vor Ort. Nun gibt es eine Nachricht, der zufolge… (weiterlesen)

UKGC spricht Millionenstrafe gegen Genesis Global aus

Der Londoner Palast im Morgengrauen.

Die britische Aufsichtsbehörde ist bekannt dafür, dass sie streng vorgeht und auch sehr hohe Geldstrafen ausspricht. Im aktuellen Fall trifft es Genesis Global Limited, die sich nun mit einer Geldstrafe in Höhe von 3,8 Millionen britischen Pfund konfrontiert sehen. Der Grund: Dieser Glücksspielanbieter soll gegen mehrere Regeln verstoßen haben. Auch in Deutschland sind Internet Casinos… (weiterlesen)

Italien plant ähnliche Glücksspielregeln wie Deutschland

Zwei Männer im Anzug sitzen an einem Glücksspieltisch, auf dem Karten, Würfel und Getränke stehen.

Vor wenigen Tagen wurde öffentlich verkündet, dass Italien neue Glücksspielregeln festsetzen möchte. Einige Details wurden bereits verraten, die den deutschen Vorschriften sehr ähneln. Selbstverständlich liegt immer das gleiche Ziel dahinter: Die Spielersicherheit erhöhen und eine Glücksspielsucht nach Möglichkeit verhindern. Zugleich jedoch möchte der italienische Staat die Steuereinnahmen durch das Glücksspiel nicht verringern. Italien plant ein… (weiterlesen)

Großbritannien nimmt erneut Bonitätsprüfung in den Fokus

Auf einem Smartphone liegen mehrere zusammengerollte 100-Euro-Scheine.

Es gibt viele Möglichkeiten, ein problematisches Glücksspiel zu verhindern oder zumindest zu minimieren. Aus diesem Grund sind alle Länder sehr kreativ, um die Spielersicherheit zu erhöhen. Werden die Sicherheitsmaßnahmen verstärkt, so würde sich eine Glücksspielsucht verringern. So denken zumindest die Regierungen. Großbritannien hatte schon mal überlegt, eine Bonitätsprüfung der Spieler vorzunehmen. Nun wird erneut über… (weiterlesen)

Macau behält bisherige Lizenzen bei

Das Casino Grand Lisboa, Macau.

Lange Zeit war es unklar, ob die für Macau vergebenen Lizenzen auch in der Zukunft ihre Gültigkeit behalten. Jetzt kam zur Erleichterung der Glücksspielbetreiber und auch zur Erleichterung der Spieler die positive Nachricht, dass auf Macau scheinbar alles beim Alten bleibt. Zumindest trifft diese Aussage auf einige Glücksspielanbieter Macaus zu. Macau hat neue Glücksspielregeln. Zu… (weiterlesen)

Startseite > Glücksspiele